Rehabilitation und Vorsorge


INDIKATIONEN

angeborene und erworbene Erkrankungen des Skelett, der Muskeln und des Bindegewebes mit entsprechenden Funktions- und Formstörungen

1. Wirbelsäulenerkrankungen
Skoliosen (Schwerpunkt), Kyphosen und juvenile Osteochondrosen,  Spondylolisthesis, Wurzelreiz- und Wurzelkompressionssyndrome, Zustand nach zervikalen und lumbalen Bandscheibenvorfällen und -operationen

2. Hüfterkrankungen
Luxationshüfte, Morbus Perthes, Epiphyseolysis capitis femoris

3. Bein- und Fußdeformitäten

4. Haltungsschwächen, Haltungslabilitäten und Haltungsfehler

Verletzungsfolgen des Skelett- und Nervensystems

Nachbehandlung nach orthopädischen und unfallchirurgischen Operationen

Folgen von frühkindlichen zerebralen Bewegungsstörungen und Lähmungen

Sportschäden und -verletzungen, wie z.B. Bandplastiken am Kniegelenk, Sehnenrupturen

Ernährungsstörungen und Stoffwechselkrankheiten
mit Krankheitswert, Schwerpunkt: Unter-, Übergewicht, Adipositas mit Folgeerkrankungen

BESONDERHEITEN
Therapie nach K. Schroth, Vojtatherapie und Skoliose-Intensivtherapie-Sonnenhöhe (SITS), Osteopathie, Craniosacral-Therapie, Manuelle Therapie


Downloads
 Kurzvorstellung der Ev. Fachklinik "Sonnenhöhe" Bad Elster  PDF 1 MB







Lage, Kontakt


Evangelische Fachklinik
„Sonnenhöhe“ Bad Elster

Georg-Leißner-Straße 1-4
08645 Bad Elster

Telefon: 037437/ 523 00
Fax: 037437/ 525 99

E-Mail: info@klinik-sonnenhoehe.de
Internet: www.klinik-sonnenhoehe.de

Ansprechpartner Kinderreha:
Dr. Thomas Zink